© Praxis für Ergotherapie Moma

Unter Thermischen Anwendungen versteht man den dosierten Einsatz von Wärme oder Kälte. In unserer Praxis geschieht dies hauptsächlich mit dem Paraffinbad, bei dem die Hand in warmes Wachs getaucht wird und so die Wärme gleichmäßig und langanhaltend auf die gesamte Hand einwirken kann.
Die wärmetherapeutische Behandlung hat gerade im Bereich der Handrehabilitation mehrere positive Effekte: Sie verbessert die Nervenleitgeschwindigkeit, fördert Stoffwechsel und Durchblutung, reduziert die Gelenksteifigkeit und lindert die Schmerzen.
Einsatzbereiche sind Arthrosen, rheumatischen Erkrankungen, Muskelschmerzen, Handverletzungen und Narbenbehandlung, bei der beispielsweise die Dehnbarkeit kollagener Fasern verbessert wird.
 
Zurück