Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel, das in der Regel von Ärzten verordnet wird. Die Kosten für die Behandlung werden von den Krankenkassen übernommen. Nach den Grundsätzen der Heilmittelverordnung (vgl. Heilmittelrichtlinie § 3 Absatz 2) gibt es 4 Gründe, eine Therapie zu verordnen:

Heilmittel können zu Lasten der Krankenkasse verordnet werden, wenn sie notwendig sind, um

  • eine Krankheit zu heilen, ihre Verschlimmerung zu verhüten oder Krankheitsbeschwerden zu lindern,
  • eine Schwächung der Gesundheit, die in absehbarer Zeit voraussichtlich zu einer Krankheit führen würde, zu beseitigen,
  • einer Gefährdung der gesundheitlichen Entwicklung eines Kindes entgegenzuwirken oder
  • Pflegebedürftigkeit zu vermeiden oder zu mindern.

Laut Heilmittelkatalog geschieht das mit einer der vier aufgeführten Behandlungen:

  1. Sensomotorisch perzeptive Behandlung
  2. Motorisch funktionelle Behandlung
  3. Hirnleistungstraining
  4. Psychisch funktionelle Behandlung

Auch für unsere österreichischen Nachbarn ist es möglich, dass die Kosten von der zuständigen Gebietskrankenkasse übernommen werden.

Wir haben die Berufszulassung im Ergotherapeutischen Dienst für Österreich und sind Ihnen bei den entsprechenden Formalitäten und Anträgen gerne behilflich!
Die genauen Schritte von der Antragstellung bis zur Behandlung erklären wir Ihnen gerne bei einem Anruf oder in einem persönlichen Gespräch.
Privatpatienten und Selbstzahler sind in unserer Praxis ebenso herzlich willkommen.

Ergotherapie kann auch als Hausbesuch verordnet werden.

Unter der Rubrik Fachbereiche finden sie nähere Informationen über die einzelnen Zielgruppen, die Indikationen und zur Behandlung.

Wer behandelt Sie?

Unser Team besteht ausschließlich aus staatlich examinierten und erfahrenen Ergotherapeutinnen. Jede von uns hat eine speziellen Fortbildung für ein bestimmtes Spezielgebiet mit langjähriger Berufserfahrung! So sind wir in der Lage, die gesamte Bandbreite ergotherapeutischer Heilbehandlungen optimal durchzuführen. Unter der Rubrik Team finden sie nähere Informationen zu den einzelnen Therapeutinnen und deren Behandlungsschwerpunkte.

Zurück